Fiberfrax® Anchor‑Loc® 3‑Hochtemperaturdämmwollemodul

Das Fiberfrax® Anchor-Loc® 3-Isolierfasermodul ist für eine Vielzahl von Anwendungsanforderungen in zahlreichen Wärmeverarbeitungsbehältern konzipiert.

Laut Unifrax-Spezifikationen werden anorganische gesponnene Hochtemperaturdämmwollematten zur Konstruktion des Anchor-Loc 3-Moduls benötigt. Beim Spinnvorgang werden lange, robuste Hochtemperaturwollen erzeugt, die zur Stärke und Stabilität der vernähten Matte beitragen. Anchor-Loc 3-Module werden aus ASW-Hochtemperaturwollen oder geringe Biobeständigkeit AES-Wollen hergestellt, um die Spezifikationen der Kunden oder regionale Produktanforderungen zu erfüllen.

Vorteile gegenüber Feuerfestmaterial

  • Geringer Wärmeverlust
  • Geringe Wärmespeicherung
  • Temperaturwechselbeständigkeit
  • Schnelle thermische Wechsel (Erhitzen/Abkühlen)
  • Energieeinsparungen (reduzierter Brennstoffverbrauch)
  • Leichte Montage
  • Reduzierter Wartungsaufwand

Die beiden ASW-Hochtemperaturwolletypen, die für die Anchor-Loc 3-Konstruktion verwendet werden, sind Durablanket® HPS und Durablanket 2600 mit Temperatureinstufungen von 1316 °C (2400 °F) bzw. 1427 °C (2600 °F). Zudem werden die Anchor-Loc 3-Module aus geringe Biobeständigkeit Dämmmatten hergestellt. Für Anwendungen, bei denen die Betriebstemperaturen 1100 °C (2012 °F) erreichen können, wird das Anchor-Loc 3-Modul mithilfe der Insulfrax® S-Matte hergestellt. Für dauerhafte Betriebstemperaturen von bis zu 1260 °C (2300 °F) wird die geringe Biobeständigkeit Isofrax®-Dämmmatte für die Modulkonstruktion verwendet.


Unterlagen.

Sicherheitsdatenblätter

Fiberfrax® Anchor‑Loc® 3‑Hochtemperaturdämmwollemodul

Produktinformationsblatt

Broschüren

Unifrax CPI Brochure

High-temperature solutions for the Chemical Processing Industry from Unifrax.

Finden Sie immer noch nicht, wonach Sie suchen?