Foamfrax® HD‑Dämmung der Klasse III bis 1538 °C (2800 °F) (ASW)

Bei der Foamfrax® HD-Dämmung handelt es sich um ein aus vier Komponenten bestehendes System aus speziell konditionierten ASW-Hochtemperaturdämmwollen, einem anorganischen Bindemittel, einem organischen Schaumbildner und einem Tonzusatz. Die Foamfrax HD-Dämmung hat die folgenden besonderen Eigenschaften:

  • Schnelle und einfache Installation
  • Geringer Rückprall
  • Geringe Wärmeleitfähigkeit
  • Geringe thermische Schwindung
  • Geringe Wärmespeicherung
  • Ausgezeichnete Temperaturwechselbeständigkeit
  • Gute chemische Beständigkeit
  • Gute Schalldämpfung

Foamfrax HD lässt sich leicht installieren. Das ineinandergreifende HTW-Netzwerk bietet eine feste, gleichmäßige monolithische Struktur mit ausgezeichneten wärmedämmenden Eigenschaften, sehr geringe Wärmespeicherung und ausgezeichneter Temperaturwechselbeständigkeit. Die Foamfrax HD-Dämmung ist resistent gegenüber den meisten Chemikalien, mit Ausnahme von Fluss- und Phosphorsäuren und konzentrierten Basen. Sie kann um ein Vielfaches schneller als herkömmliche Dämmstoffe installiert werden, um diverse Probleme mit dem Wärmemanagement zu lösen. Eine Hauptanwendung der Foamfrax HD Dämmung ist die Herstellung von festen ASW-Hochtemperaturdämmformen mithilfe des Foamfrax-Prozesses. Diese Methode ermöglicht eine extrem schnelle Fertigung und kostengünstige Formdesigns. Die Foamfrax HD-Dämmung der Klasse III wird zum Dämmen von Feuerfestmaterial aus Metall oder ASW-Hochtemperaturwollenoberflächen bei Temperaturen von bis zu 1537 °C (2800 °F) verwendet.


Unterlagen.

Sicherheitsdatenblätter

Foamfrax® HD‑Dämmung der Klasse III bis 1538 °C (2800 °F) (ASW)

Produktinformationsblatt

Finden Sie immer noch nicht, wonach Sie suchen?