Insulfrax®‑Papier

Insulfrax®-Papier ist ein evolutionäres Produkt, das durch die Formung von Insulfrax-Faser in einer Vliesmatrix hergestellt wird. Diese Fasern werden bei der Fertigung zufällig ausgerichtet und anschließend mit einem Latex-Bindemittelsystem fixiert. In einem speziellen Papierherstellungsprozess entstehen leichte, flexible Materialien, einschließlich Insulfrax-Papiers.

Typische Anwendungen:

  • Hitzeschilde für die Automobil- und die Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Dichtringe für Öfen, Herde und andere Geräte
  • Eisenfreie Ingot-Formauskleidungen
  • Feuerfeste Hinterdämmung in Pfannen, Glasbehältern und anderen Hochtemperatur-Öfen
  • Trennmedium beim Hartlöten und Weichlöten
  • Übergangssysteme für geschmolzenes Aluminium

Bei der für Insulfrax-Papier genutzten Insulfrax-Faser handelt es sich um eine Produktlinie mit geringer Biobeständigkeit, die auf einer Kalzium-Magnesium-Silikat(CMS)-Mischung basiert. Mit dieser CMS-Fasermischung konnten bereits mehrere Anwendungsprobleme im Temperaturbereich von 427 °C (800 °F) bis 1100 °C (2012 °F) erfolgreich gelöst werden. Zusätzlich zu der hohen Temperaturbeständigkeit erfüllt die Insulfrax-Faser die gesetzlichen Anforderungen der EU (Richtlinie 97/69/EG)

Insulfrax-Papier bietet zahlreiche einzigartige und problemlösende Vorteile, unter anderem: hohe Temperaturstabilität bis 1100 °C (2012 °F), Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen der EU, erstklassige Widerstandsfähigkeit gegenüber der Benetzung mit geschmolzenem Aluminium, geringe Wärmeleitfähigkeit, Flexibilität und leichte Wickel-, Form- und Zuschneidbarkeit.


Unterlagen.

Sicherheitsdatenblätter

Insulfrax®‑Papier

Produktinformationsblatt

Broschüren

Greener, Cleaner, Safer Products for a Better World

Zertifikate

Non‑Combustible Materials: Reaction to Fire Non‑Combustible Rating Insulfrax Paper

Finden Sie immer noch nicht, wonach Sie suchen?